/ezimagecatalogue/catalogue/variations/2017/33613-100x100.jpg

Amazone Cayron 200 V Pflug im Test

Im Pflugsegment ist Amazone ein Newcomer. Für die Entwicklung der Baureihe Cayron hat sich das deutsche Unternehmen aber Profis geangelt. Das merkt man dem Gerät sofort an. Wir haben einen 5-Scharer auf Herz und Nieren getestet.


Neben der Pflugbaureihe Cayron bietet Amazone auch die Baureihe Cayros an.
Neben der Pflugbaureihe Cayron bietet Amazone auch die Baureihe Cayros an.
Bei der letzten Herbstfurche haben wir den ersten von Amazone selbst entwickelten Pflug auf knapp 150 ha getestet. Nach Ã-lkürbis, Silo- und Körnermais sowie Begrünungen machten wir mit einem 5-scharigen Cayron 200 V reinen Tisch. Die Bedingungen waren äußerst unterschiedlich: Unser Testkandidat war mit schüttfähigen Sand- und Schotterböden bis hin zu schweren, schmierigen Lehmböden in der Ebene und in Hanglagen konfrontiert. Das verlangt Kompromisse bei der Ausstattung.

Unser Testkandidat
Die noch junge Pflugbaureihe Cayron gibt es fünf- oder mit einer anschraubbaren Rahmenverlängerung sechsfurchig für Traktoren bis 240 PS. Bei unserem 5-Schar-Testpflug spannten wir einen Case IH Puma 230 CVX mit knapp 230 PS vor.
Kombistützrad: getrennte Tiefeneinstellung mit Anschlagspindeln, Dämpfer und einfacher Umbau für den Straßentransport.
Kombistützrad: getrennte Tiefeneinstellung mit Anschlagspindeln, Dämpfer und einfacher Umbau für den Straßentransport.
Damit kamen wir auch in Hanglagen und auf schweren Lehmböden gut zurecht. Die stufenlose Schnittbreitenverstellung von 30 bis 55 cm gab uns zusätzlich die Möglichkeit, flexibel auf unterschiedliche Einsatzbedingungen zu reagieren. Bei der einfacheren Ausführung lässt sich die Schnittbreite je Körper mit etwas Schraubarbeit auf 40, 45 oder 50 cm einstellen.

Unterlenkerachse
Der An- und Abbau ist einfach. Alle Anschlüsse der drei doppelt wirkenden Steuergeräte sind eindeutig und dauerhaft gekennzeichnet. Die robusten Handgriffe erleichtern das Kuppeln.
Die Tragachse der Kategorie 3 oder 3N lässt sich in zwei verschiedenen Höhen am Pflugturm anschrauben. Auch für den Oberlenker gibt es zwei Langlöcher und eine feste Bohrung. Damit lässt sich der Pflug an verschiedene Traktor- und Reifengrößen optimal anpassen. Unter- und Oberlenker sollen bei der Arbeit ein leichtes Gefälle zum Traktor hin aufweisen.
Einstellzentrum: Lenkersystem mit Parallelverschiebung und automatischer Vorderfurchenanpassung.
Einstellzentrum: Lenkersystem mit Parallelverschiebung und automatischer Vorderfurchenanpassung.
Die Tragachse hat fixe, oberflächengehärtete Unterlenkerkugeln und ist drehbar gelagert.

Starkes Rückgrat
Das Rückgrat des Cayron bildet ein 200x120x8,8 mm starker Rechteckrahmen. Alle Verschraubungen verlaufen horizontal im Rohr. Die hochbelasteten Ober- und Unterseiten bleiben unberührt und sind glatt. Die Pflugkörper sind mit speziellen Konsolen an den Rahmen geschraubt. Der Cayron hat einen Längsdurchgang von 100 cm und eine Rahmenhöhe von 83 cm.
Unser Testpflug war mit Stroheinlegern und Maisvorschälern ausgerüstet. Quasi doppelt gemoppelt: Auf leichten Böden ist der Stroheinleger über dem Streichblech eine preiswerte Alternative zum echten Vorschäler. Bei viel organischer Masse und vor allem auf schweren Böden ist der Maiseinleger im Vorteil.

Exakte Parallelverstellung
Der Pflugrahmen ist mit dem Anbauturm über ein parallelgeführtes Lenkersystem verbunden. Die Vorteile dieses Einstellzentrums und was der Cayron 200 V kostet lesen Sie in der LANDWIRT Ausgabe 08/2017.

Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 08/2017, solange der Vorrat reicht.

Zur Homepage von AMAZONE


Ein Service von www.landwirt.com